MESSUMFANG

Die Erhebung der Fernsehnutzung erfolgt über spezielle Messtechniken, die von der GfK Fernsehforschung in den Panelhaushalten installiert wird.

Es kommen zum einen die Substitutionslösung TC score und zum anderen die Audiomatchingtechnologie TC UMX zum Einsatz.

Die beiden Messtechniken TC score und TC UMX protokollieren und speichern je Fernsehgerät sekundengenau, welche Fernsehprogramme am Fernsehgerät oder über Zusatzgeräte wie Videorecorder, DVD-Recorder mit oder ohne Festplatte und digitale Set-Top-Boxen live oder zeitversetzt gesehen werden.

Bestandteil der Messung ist auch die Wiedergabe von geliehenen oder gekauften DVDs, die Nutzung von DVD-Playern oder Videospielen sowie die Nutzung von programmbegleitenden Angeboten wie TTX oder EPG.

Sender, die im Haushalt zum ersten Mal eingeschaltet werden, können anhand ihrer Kanalbelegung und ihrer VPS-Daten automatisch identifiziert werden.