QUALITÄTSSICHERUNG

Die AGF hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Repräsentativität, die Validität und die Reliabilität ihres Panels und seiner Messergebnisse einer systematischen und kontinuierlichen Kontrolle zu unterziehen.

Basis hierzu sind die täglichen Qualitätskontrollen, die von der GfK Fernsehforschung auf Basis von Nutzungsindikatoren automatisiert durchgeführt werden (z.B.: Gibt es ununterbrochene Nutzungsvorgänge, die einen definierten Schwellenwert übersteigen?). Im Falle vermeintlicher Unplausibilitäten werden weitere Recherchen bzw. Aktionen ausgelöst. Hierbei kann sich der betreffende Fall entweder als doch plausible Nutzung herausstellen oder als Resultat eines technischen Fehlers, der dann zu beheben ist. Ggf. handelt sich auch um unkorrektes Verhalten eines Panelteilnehmers, das dann nicht in die Berechnung der Leistungswerte einfließt.

Neben diesen kontinuierlichen Untersuchungen hat die AGF eine Reihe von Einzelstudien in Auftrag gegeben, die die Qualität der Messung überprüften.


Das Gesamtpaket aller genannten Kontrollmaßnahmen der AGF garantiert dem Nutzer der Daten repräsentative und valide Informationen über das Fernsehverhalten der Bevölkerung.