Glossar

Von A wie AGF Videoforschung bis Z wie zeitversetzte Nutzung – hier werden die wichtigsten Fachbegriffe der Bewegtbildforschung erläutert.

ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line)

ADSL ist eine Abkürzung für Asymmetric Digital Subscriber Line und bezeichnet als Anschlusstechnik von Breitbandanschlüssen eine Variante von DSL. Im Unterschied zum DSL werden die in das Internet übermittelten Daten (Upload) mit einer kleineren Geschwindigkeit übertragen als die Daten aus dem Internet (Download). ADSL kann bei analogen und auch digitalen Telefonanschlüssen eingesetzt werden. Prinzipiell handelt es sich bei einer ADSL-Verbindung um zwei Modems, die an einer Telefonleitung angeschlossen sind und per USB-Schnittstelle oder Netzwerkkarte mit dem Computer verbunden sind.

Zurück zur Listenansicht