Glossar

Von A wie AGF Videoforschung bis Z wie zeitversetzte Nutzung – hier werden die wichtigsten Fachbegriffe der Bewegtbildforschung erläutert.

Zensusmessung

Die Zensusmessung ist eine technische Messung, die auf einer in einem Player eingebauten Messbibliothek basiert, welcher Nutzungsdaten an einen zentralen Server sendet. Die Zensusmessung ist eine Vollerhebung der Nutzung aller Angebote, die über den jeweiligen Player genutzt werden und in denen die Nielsen-Messbibliothek implementiert ist. In die Messung wird die gesamte Nutzung einbezogen, also auch am Arbeitsplatz oder an anderen Nutzungsorten. Eine Differenzierung ist nur nach globaler und inländischer Nutzung möglich.

Damit ein Angebot in der Zensusmessung erfasst werden kann, ist es notwendig, dass eine Messbibliothek in den jeweiligen Player implementiert wird. Der Messcode kennzeichnet die Nutzung (auch als „Tagging“ bezeichnet) und ermöglicht die Ermittlung von Leistungswerten und eine Differenzierung der Angebote. Für die Implementierung des Messcodes ist jeder Anbieter – auch in datenschutzrechtlicher Hinsicht – selbst verantwortlich. Die Abnahme der Implementierung und die Einhaltung der von der AGF definierten Standards erfolgt zentral durch Nielsen.

Eine zentrale Kenngröße der Zensusmessung der AGF ist der Streamview. Ein Streamview entsteht dann, wenn ein Video vom Nutzer auf dem Player gestartet wurde. Ein Schwellenwert für die Nutzung besteht beim Streamview nicht. Die bei der AGF eingesetzte Messung erfolgt jeweils am genutzten Player des Nutzers und unterscheidet sich damit von serverbasierten Messverfahren, die bereits einen Abruf messen, wenn nur ein sogenannter Request am Server registriert wird.

Neben Informationen, die in der Regel direkt für einen Videoaufruf vorhanden sein müssen – den sogenannten Metadaten, bspw. URL oder Zeitstempel – sieht das Tagging außerdem vor, dem Video weitere charakterisierende Variablen mitzugeben. Diese Variablen haben deskriptiven Charakter und werden im Messsytem als Customer-Variablen bezeichnet, die jedem zu messenden Video oder auch jeder Werbeeinheit, welche über den vertagten Player ausgespielt wird, über das Content-Management-Systems (CMS) des Anbieters mitgegeben werden.

Zurück zur Listenansicht