Videostreaming

Bereits seit 2010 arbeitet die AGF parallel zur Fernsehzuschauerforschung an der Messung von Streaming. Seit 2014 werden auch Leistungswerte für Online-Video-Inhalte ausgewiesen – seit 2017 erfolgt der Ausweis auf monatlicher Basis, seit 2019 täglich mit einem zeitlichen Versatz von 8 Tagen für den entsprechenden Datentag.

Um die Bewegtbildnutzung auf Desktop-PCs und Laptops zu messen, hat Nielsen im Auftrag der AGF Videoforschung einen hybriden Messansatz aus Panelmessung und Vollerhebung entwickelt. Er besteht aus zwei Säulen: Panels und Zensusmessung.

  • Desktop-Panel: Aus dem Desktop-Panel berichten rund 15.000 monatlich aktive Teilnehmer. Grundgesamtheit ist die deutschsprachige Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland ab 3 Jahren mit einer Internetnutzung in den letzten vier Wochen.
  • Mobile-Panel: Zusätzlich kommen Daten aus dem Mobile-Panel mit rund 6.300 monatlich aktiven Panelisten (Stand: 01.01.2021), das die Bewegtbildnutzung auf Smartphones und Tablets erhebt und seit Mai 2019 Daten ausweist. Grundgesamtheit ist die deutschsprachige Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland ab 18 Jahren mit einer Internetnutzung in den letzten vier Wochen.
  • Zensusmessung: Die Zensusmessung ist eine Vollerhebung ohne soziodemographische Informationen für die an der Messung teilnehmenden Angebote. Diese Messung ist eine harmonisierte, vom US-amerikanischen Media Rating Council (MRC) zertifizierte Vollerhebung von Playern mit Hilfe eines für alle Betriebssysteme und Browser verwendbaren Software Development Kits (SDK) von Nielsen.

Panel- und Zensusmessung werden über ein statistisches Verfahren (Kalibrierung) zueinander in Beziehung gesetzt. Die Datensätze (Panels + Zensus) werden nach der Kalibrierung in einem aufwendigen Verfahren von der AGF fusioniert, wodurch eine konvergente Reichweite entsteht.